/ Kursdetails

W14U22 ONLINE: Kein Müll im Fluss: Die Plastikpiraten - Wie Schüler*innen und Wissenschaftler*innen gemeinsam die Plastikmüllverschmutzung von Flüssen erforschen

Beginn Do., 13.10.2022, 17:30 - 19:30 Uhr
Kursgebühr gebührenfrei, Anmeldung bitte bis 13.10.22, 10:00 Uhr
Dauer 2,67 U-Std. 1 Termin
Abmeldung Abmeldung bis 13.10.2022 kostenfrei
Kursleitung Dozententeam
Vorspann Kein Müll im Fluss - Vortragsreihe zur Müllverschmutzung unserer Flüsse - Wissensstand und aktive Ansätze gegen dieses Umweltproblem
Gemeinsam mit: BUND Landesverband Niedersachsen e.V. und Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.
Plastikmüll ist in eines der größten Umwelt-probleme unserer heutigen Zeit. Schätzungen zufolge gelangten allein im Jahr 2016 weltweit 19-23 Mio. Tonnen nicht nur in unsere Meere, sondern auch in unsere Seen und Flüsse. Bis 2030 könnte diese Menge bis auf jährlich 53 Mio. Tonnen ansteigen. Die Verschmutzung beginnt bereits im Binnenland. Die Ausmaße und Folgen für Pflanzen und Tiere, aber auch für uns Menschen sind schon jetzt beachtlich. Was können wir dagegen tun? Welche neuen Technologien können uns dabei unterstützen? Wie sind die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu diskutieren? Diesen Fragen geht unsere Vortragsreihe nach. Und Sie sind herzlich eingeladen.
Gerahmt wird diese Vortragsreihe vom World Cleanup Day (17.09.2022) und der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (19-27.11.2022). Machen Sie mit - Wir gegen Plastikmüll in unseren Flüssen!
Dokument Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Kein Müll im Fluss - Vortragsreihe zur Müllverschmutzung unserer Flüsse - Wissensstand und aktive Ansätze gegen dieses Umweltproblem
Gemeinsam mit: BUND Landesverband Niedersachsen e.V. und Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V.

Plastikmüll ist in eines der größten Umweltprobleme unserer heutigen Zeit. Schätzungen zufolge gelangten allein im Jahr 2016 weltweit 19-23 Mio. Tonnen nicht nur in unsere Meere, sondern auch in unsere Seen und Flüsse. Bis 2030 könnte diese Menge bis auf jährlich 53 Mio. Tonnen ansteigen. Die Verschmutzung beginnt bereits im Binnenland. Die Ausmaße und Folgen für Pflanzen und Tiere, aber auch für uns Menschen sind schon jetzt beachtlich. Was können wir dagegen tun? Welche neuen Technologien können uns dabei unterstützen? Wie sind die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu diskutieren? Diesen Fragen geht unsere Vortragsreihe nach. Und Sie sind herzlich eingeladen.
Gerahmt wird diese Vortragsreihe vom World Cleanup Day (17.09.2022) und der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (19-27.11.2022). Machen Sie mit - Wir gegen Plastikmüll in unseren Flüssen!

Referent: Dr. Tim Kiessling (Kieler Forschungswerkstatt, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik)
In den letzten Jahren hat die Umweltverschmutzung mit Müll - vor allem Plastikmüll - immer mehr Aufmerksamkeit erhalten. Die Wissenschaft geht dabei u.a. den Fragen nach, wie stark unsere Flüsse und Bäche belastet sind und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen. Tim Kiessling von der Kieler Forschungswerkstatt berichtet, wie Schüler*innen und Wissenschaftler*innen international und gemeinsam die Plastikmüllverschmutzung von Flüssen erforschen.
Mehr Informationen: https://www.plastic-pirates.eu/de; https://www.forschungs-werkstatt.de/

Online-Anmeldung:
Interessenten können sich bis zum 13.10.2022 um 10:00 Uhr online zum Vortrag anmelden; der Zoom-Link wird rechtzeitig per E-Mail zugeschickt.




Kursort

ON; Online extern




Termine

Datum
13.10.2022
Uhrzeit
17:30 - 19:30 Uhr
Ort
ON; Online extern