/ Kursdetails

P11G50 Agnes von Poitou - die Frau an Heinrichs Seite

Beginn Do., 31.01.2019, 19:30 - 22:00 Uhr
Kursgebühr gebührenfrei - Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Geschäftsstelle des Vereins erreichen Sie unter Tel. 05321 3182757 oder per E-Mail: info@gv-goslar.de
Dauer 3 U-Std. 1 x abends
Onlineanmeldung Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Information In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Goslar e. V.
Kursleitung Dr. Christina Wötzel
Dokument Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Agnes von Poitou (1024 - 1077) ist als Ehefrau Heinrichs III. weitgehend unbekannt. War sie lediglich ein kaum beachtetes Attribut ihres kaiserlichen Gatten, Mutter seiner Kinder, Zugewinn an Macht durch Mitgift und zeitgemäße Selbstverständlichkeit gewesen? Oder war sie mehr als nur das? Im Vortrag werden markante Lebensbereiche ihrer Biografie - wie Familie, Bildung, Kinder und ihr Wirken für das Reich und die Menschen ihrer Zeit - beleuchtet. Das eigene Profil, die selbstbestimmten Lebensziele und Lebensinhalt sowie die prononcierten gesellschaftlichen Ideale sollen die Bedeutung von Agnes von Poitou herausstellen. Dabei fließen Aspekte mittelalterlicher Alltagsgeschichte ein.
Christina Wötzel hat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Geschichte studiert. Sie promovierte 1985 zum Forschungsschwerpunkt Burgen und Landfrieden im 14. Jahrhundert in Thüringen. Mediävistische Forschungs- und Lehrtätigkeit schloss sich bis 1989 an. Ab 1992 war Wötzel Seminarkonrektorin im Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien Wernigerode. Sie forschte und publizierte u.a. zur Stadtgeschichte von Wolfenbüttel und Goslar sowie zur Braunschweigischen Landesgeschichte. Wohnhaft ist sie in Goslar.

Geschäftsstelle des Geschichtsvereins im St. Annenhaus (geöffnet: donnerstags zwischen 9 und 12 Uhr)
Telefon 05321 3182757 (außerhalb der Öffnungszeiten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet)
E-Mail: info@gv-goslar.de



Kurs abgeschlossen

Kursort

Kreistagssaal

Klubgartenstr. 6
38640 Goslar

Termine

Datum
31.01.2019
Uhrzeit
19:30 - 22:00 Uhr
Ort
Klubgartenstr. 6, GS; Kreishaus; KTS