Kulinarische Nachhaltigkeit in der Kvhs Goslar - "Deko"-Kürbis aus der Langen Nacht findet den Weg in die Küche

13.02.2020 15:03

inkl. Kuchenrezept zum Nachbacken


Letzte Relikte aus der Langen Nacht der Volkshochschulen

Der 12 kg schwere Muskatkürbis , der beim Floristik-Stand der Kvhs bei der Langen Nacht im September 2019 für Deko-Highlights gesorgt hat, hat den Winter bestens überstanden und wurde nun von den Kvhs-Mitarbeiterinnen zu saftigem Kuchen verarbeitet. Wer auch noch ein entsprechendes Relikt im Keller hat, dem empfehlen wir folgendes Rezept, welches eine Backzeit von ca. 45 Minuten hat.

Zutaten

Für den Kuchen:

350 g Kürbis (Muskatkürbis, Hokkaido oder Butternut)
200 g weiße Schokolade
150 g weiche Butter sowie etwas Butter für die Form
6 Eier (Größe M)
120 g Zucker
1 TL Zimtpulver
Salz
50 g Semmelbrösel
1 TL abgeriebene Schale einer Bio-Orange
170 g gemahlene Haselnüsse

Für Topping und Deko:
100 g weiche Butter
200 g Puderzucker
100 g Zucker
feines Meersalz
ein halber TL Zimtpulver
200 g Frischkäse
100 g Kürbiskerne

Zubereitung

  1. Den Kürbis waschen und halbieren, das Fruchtfleisch inklusive der Kerne herauslösen. Dann den Kürbis reiben. Es werden 250 g fein geriebene Kürbisraspel benötigt.
  2. Die Schokolade in kleine Stückchen brechen oder klein hacken, in eine Schüssel geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Schüssel sollte aus gitzegeignetem Material bestehen wie z. B. Edelstahl. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen.
  3. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und abgedeckt kaltstellen.
  4. Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts gut schaumig rühren. Die Eigelbe unterrühren. Dann die noch lauwarme Schokolade, Semmelbrösel, Haselnüsse, Orangenschale und Zimt hinzugeben und verrühren. Die Kürbisraspel mit der Masse vermengen. Dann den Eischnee vorsichtig unterheben. Nicht verrühren, da er sonst zusammenfällt.
  5. Die Masse in eine  mit Butter gefettete Springform  (ca. 26 cm Durchmesser) füllen, glattstreichen und 40-45 Minuten backen.
  6. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  7. Für das Frischkäsetopping die weiche Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts sehr schaumig rühren. Den Puderzucker dazugeben und 1 bis 2 Minuten unterrühren. Den Frischkäse dazugeben und bei kleiner Stufe kurz, aber gründlich unterrühren. Bis zum Servieren abgedeckt kaltstellen.
  8. Den Zucker in einer Pfanne bei kleiner Hitze zu hellbraunem Karamell schmelzen lassen. Die Kürbiskerne kurz unterrühren und dann die Masse sofort auf einen Bogen Backpapier geben, mit ein wenig Meersalz bestreuen und abkühlen lassen.
  9. Zum Servieren den Kuchen aus der Form lösen und auf eine Servierplatte geben. Das kaltgestellte Topping mit einem Löffel darauf verteilen, mit den karamellisierten Kürbiskernen und Zimt bestreuen.

 


Zur Übersicht über alle Nachrichten