Mensch und Umwelt / Kursdetails

L11G60 ... um Macht und Sakrament - ein Abendmahlstreit in Goslar

Beginn Do., 11.05.2017, 19:30 - 21:45 Uhr
Kursgebühr gebührenfrei Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Geschäftsstelle des Vereins erreichen Sie unter Tel. 05321 518103 oder per E-Mail: kontakt@geschichtsverein.de
Dauer 3 U-Std. 1 x abends
Onlineanmeldung Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Information In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Goslar e. V.
Kursleitung Friedrich Seven

Gestritten wurde in den Jahren 1530/31 um die reale Gegenwart Christi im Abendmahl zwischen Nikolaus von Amsdorf und einigen Goslarer Geistlichen, die mit den kirchlichen auch politische Veränderungen im Sinn hatten. Nicht zuletzt wegen dieser "Aufrührer" hatte der Rat Amsdorf gebeten, die Reformation in der Reichsstadt einzuführen, da der renommierte Theologe und Lutherfreund dafür garantieren sollte, dass die von Luther proklamierte "Freiheit eines Christenmenschen" nicht als Erweiterung innerstädtischer Freiheiten ausgelegt würde. So wurde beim Abendmahl nicht nur um die rechte Deutung der Einsetzungsworte, sondern vor allem um die Deutungskompetenz gestritten, und zwar so erbittert, dass die Gegner Amsdorfs die Stadt verlassen mussten.




Kursort

Kreistagssaal

Klubgartenstr. 6
38640 Goslar

Termine

Datum
11.05.2017
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Klubgartenstr. 6, GS; Kreishaus; KTS