Mensch und Umwelt / Kursdetails

L11G50 Reformation - Was war neu? Erkenntnis durch Rückkehr zu den Quellen

Beginn Do., 09.02.2017, 19:30 - 21:45 Uhr
Kursgebühr gebührenfrei Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Geschäftsstelle des Vereins erreichen Sie unter Tel. 05321 518103 oder per E-Mail: kontakt@geschichtsverein.de
Dauer 3 U-Std. 1 x abends
Onlineanmeldung Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Information In Zusammenarbeit mit dem Geschichtsverein Goslar e. V.
Kursleitung Helmut Liersch

Luthers Thesen gegen den Ablassverkauf waren noch keine spezifisch "reformatorische" Äußerung. Der Vortrag geht daher der Frage nach, welche "Zündfunken" es zu Luthers Zeit gegeben hat, welche geistesgeschichtlichen und politischen Voraussetzungen vorlagen, was den Kern der Reformation ausmacht und ihr die unvermutete Dynamik verlieh. Zeitgenössische Quellen und Illustrationen sollen helfen, dem Geschehen vor 500 Jahren näherzukommen.
Der Vortrag schließt an die Veranstaltung vom 12. Januar an, kann aber unabhängig davon besucht werden.
Helmut Liersch studierte Theologie und war von 1975 bis 1978 Dozent an der Theologischen Akademie Celle, anschließend 16 Jahre lang Pfarrer in Groß Elbe, Gustedt und Klein Elbe, von 1994 bis 2000 Direktor des Predigerseminars der Braunschweigischen Landeskirche, 2000 bis 2011 Propst der Propstei Goslar und Pfarrer der Marktgemeinde. Seit 2000 betreut er die Marktkirchen-Bibliothek Goslar.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Kreistagssaal

Klubgartenstr. 6
38640 Goslar

Termine

Datum
09.02.2017
Uhrzeit
19:30 - 21:45 Uhr
Ort
Klubgartenstr. 6, GS; Kreishaus; KTS